Familien- und Ahnenforschung in Ostpreußen


Eine Spannende Reise in die Vergangenheit


Schafherde in der Kirche von Tharau/Vladimirowo um 2001
Schafherde in der Kirche von Tharau/Vladimirowo um 2001

Neu:

Einwohnerlisten Pr. Eylau


Na, nicht ganz neu. Aber leider ein wenig bei meinen Lesern und mir in Vergessenheit geraten. Die Erstellung der Einwohnerlisten im Do-it-yourself Verfahren.

Nun habe ich die Teilnahme etwas vereinfacht. Schaut mal rein oder schreibt mich dazu mit dem Kontaktformular unten einfach an.

Was die Sache noch bereichern würde, wären Ortspläne. Ich bin dankbar, für jedes Material dazu.



Einfach mal stöbern oder selbst eine Anzeige mit oder ohne Foto zur Familien- und Ahnengeschichte einstellen.


Pillau



Unbekannte Farbfotos aus Jesau und Thrau



Sehen Sie bitte zum Artikel unten auch die neue Seite zur Wladimirowo-Tharau heute


Tharau zu Kriegszeiten 1940-1945 (bevor die Russen kamen); 4 wunderbare Fotos von einem (unbekannten) deutschen ,katholischen Pfarrer, der als Soldat in Ostpreußen diente; Bewundernswert ist u.a. die Trocknung von Teeblättern auf dem Boden der Kirche für die Tee z.G unserer Soldaten

Eingesendet von Herrn Joachim Anker -früher Baiersfelde bei Tharau-

Herzlichen Dank für diesen Beitrag!

Eine Zapfsäule soll in Tharau gestanden haben. Standort nicht bestimmt.

Pfarrhaus Tharau. Da es wahrscheinlich an der Stelle des Geburtshauses der Anna Neander, dem Ännchen von Tharau stand, war über der Eingangstür ein Denkspruch für sie angebracht.

Altar mit Seitenkanzel und Taufstein in der Kirche Tharau. Auf dem Boden die Teeblätter.

Nach dem Kirchgang. Unter den Kirchgängern ist ein deutscher Soldat erkennbar.



Das Wappen von Königsberg Land wurde aufgearbeitet von einem aufmerksamen Leser. Danke dafür!

Zu Königsberg Land gehörte u.a. der Ort Mahnsfeld. Hier lag die Mühle Mahnsfeld.

 

Ich freue mich weiterhin sehr über Informationen zu Familiengeschichten und über Orte in Königsberg-Land und Pr. Eylau. Gerne würde ich Ihren Beitrag in Form von Fotos und Berichten auf diesen Seiten veröffentlichen.

Schreiben Sie mir gerne: aennchen(at)tharauvillage.de unter dem Betreff Bericht

 



Herzlich Willkommen liebe Leser!



 

Auf diesen Seiten ist die Ahnen- und Familienforschung in Nordostpreussen Thema Nr. 1.

In 27 Jahren habe ich mich dazu auf die Regionen im Regierungsbezirk Königsberg spezialisiert.

Zu meiner persönlichen Schwerpunktforschung gehören die Kreise Pr. Eylau, Königsberg Land mit Samland, Königsberg Stadt mit Eingemeindungen, Heiligenbeil, Bartenstein. Die Familiennamen meiner Ahnen finden sich unter den entsprechenden Links dieser Seite.

Dabei sind die Grenzen natürlich fliessend und führten mich auch in viele andere ostpreussische Regionen.

 

Die Auseinandersetzung mit der Familie, die bis zur Flucht 1945 in Ostpreussen zuhause war eröffnet, neben der Ahnenforschung, neue Themenbereiche. So fliesst hier umfangreiche Information ein:

Die Geschichte der Regionen, die Entwicklung der ehemaligen Lebensräume bis heute, die NS-Zeit und die daraus resultierenden Schicksale ostpreussischer Bewohner.

 

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung in meinem Gästebuch oder in den Suchanfragen freuen!

 

Für Anregungen oder die Zusendung von Material welches diese Seiten bereichert nutzen Sie bitte das Kontaktformular unten, über das Sie mich persönlich erreichen.

 

Sie suchen kompetente Unterstützung für Ihre Ahnenforschung in Ostpreußen? Lesen Sie bitte hier weiter Genealogische Auftragsforschung

 

Ich wünsche allen Lesern viel Erfolg bei der Forschung und Freude an meinen Seiten!

 

Aennchen

 


Kontakt-Schreiben Sie mir


Hinterlassen Sie Ihre Mailadresse!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Einwohnerlisten DIY-Pr. Eylau


Das Do-it-yourself Projekt kann helfen, neue Verknüpfungen zu erstellen. In Ostpreußen zogen unsere Vorfahren, ob Arbeiter oder Handwerker, häufig um.

Innerhalb eines Kreises lagen mitunter nur einige Kilometer Entfernung zwischen dem Geburts- und späterem Wohnort. Verwandte tummelten sich also in nächster Nachbarschaft. Wesentlich zerstreuter ging es dann nach der Flucht 1945 zu.

Aufgrund fehlender Dokumente aus Ostpreußen verlaufen mögliche Verknüpfungen einzelner Personen und ganzer Familien darum im Sande.

 

Einwohnerlisten können eine grosse Hilfe bei der Suche sein.

Da es fast unmöglich geworden ist, komplette Einwohnerlisten einzusehen, können wir uns gegenseitig damit helfen, eine solche Liste pro Ort zu erstellen.

 

Für den Kreis Preußisch Eylau möchte ich solche Listen mit Ihrer Hilfe zusammenstellen.

Ich freue mich über möglichst viele Rückmeldungen unter

Projekt Einwohnerlisten, Kreis Pr. Eylau

 


Lesetipps


Rekonstruktion eines Dorfes anhand einer Einwohnerliste


Hilfe erbeten


bei der Rekonstruktion des Dorfes Schnakeinen, Stadt und Kirchspiel Kreuzburg, Kreis Preußisch Eylau in Ostpreußen.

Vielleicht finden Sie Ihre Vorfahren in den Listen!

Legende zur Kopfzeile der Datei:

  • Nr. - entspricht der Nummer im Original der Einwohnerliste von Schnakeinen.
  • Haus lt. Dorfplan - Die Nr. zu den einzelnen Häusern und deren Besitzer fliessen in diese Spalte ein
  • Skizze - Die Nr. der ersten Spalte zeigen an, in welchem Gebäude die Familien gewohnt haben.
  • Hausbesitzer - Waren meist die Landwirte. Neben einem Wohnhaus gab es auch ein Deputantenhaus.
  • HB - Anzahl der Hausbewohner, meist Anzahl der Personen einer Familie
  • Familienname - In blau. Geburtsnamen und Nachnamen nach Eheschliessung der Frauen in rot.
  • Besitz - Bei grösserem Landbesitz erfolgte eine Hektar (ha) Angabe.

Personen die nicht in der Originalliste standen, aber nachweislich vor der Listenerstellung im Dorf lebten wurden hinzugefügt. Hier wurde die NR. weggelassen.

Für einige Personen ist kein Vorname und bei Frauen nicht immer der Geburtsname oder das Geburtsjahr bekannt. Auch der Verbleib nach 1945 ist ungeklärt.

Es sind noch nicht alle Familien den Gebäudeplänen zugeordnet.

Bitte helfen Sie mit, die Angaben zu ergänzen. Auch Fotos zu den Personen oder Gebäuden in Schnakeinen sind sehr willkommen. Melden Sie sich bitte unter aennchen@tharauvillage.de

 

Unten ein Beispiel. Alle Einwohnerlisten Schnakeinen einsehen



Ahnenliste Thiel-Matz

Gehen Sie doch einmal Back to my Roots und stöbern in meiner Ahnenliste Thiel-Matz aus Ostpreußen. Sie beinhaltet mehr als 80 Familiennamen. Vielleicht sind wir verwandt?


Ännchen Kirche Tharau 2005 ohne Dach, es hat sich viel getan
Ännchen Kirche Tharau 2005 ohne Dach, es hat sich viel getan

400 Jahre Anna Neander


aus der Dorfchronik tharau nach Paul Boldt



Suche NACHKOMMEN VON


Dreier in Schnakeinen/Kreuzburg - Kreis Pr. Eylau

 

Rudolf DREIER * 1882, Melker in Schnakeinen oo Bertha geb. THIEL 25. Mai 1982 in Schnakeinen (Schwester meines Grossvaters Karl THIEL). Bertha wohnt nach dem Krieg in Möhra/Thür. verstirbt nach 1952.

Kinder:

Paul Dreier *1907 Schnakeinen (?)

oo

Elisa Dreier, geb. GILLMEISTER *1909

Das Ehepaar wohnt nach der Flucht in Kl. Bramstedt 5, Kreis Bassum

Kinder:

Elisabeth (Lisbeth) * ca. 1927 in Schnakeinen, verh. PLATT.  Luftschutzhelferin im Harz. Nach der Flucht wohnhaft in Möhra/Thür.

  • 1 Sohn

Helga * 1937 (?)

Eine weitere Tochter deren Name nicht bekannt ist.

 

Otto Dreier, nach der Flucht wohnhaft in Hüven/Sögel Kreis Aschendorf-Hümmling.

Ob es sich bei Otto Dreier um einen Sohn oder ein anderes Familienmitglied handelt ist unklar.